Italienischer Modus Damen Kleider

ROM, im März. Es war nicht immer nur Mailand. Die Zentren der Mode waren nach dem Zweiten Weltkrieg über ganz Italien verteilt, Florenz war ebenso eines wie Neapel, Rom wie Turin und Venedig. Das führt die Ausstellung in Roms Maxxi, dem Museo nazionale delle arti del XXI secolo, eindrucksvoll vor. Es geht um die Jahre von 1945 bis 1968, vom unmittelbaren Nachkrieg bis zur Zeit der gesellschaftlichen Revolte, von der auch die Mode erfasst wurde. Diesen Weg schreitet die Schau ab, von der Alta Moda der frühen Jahre bis zum Siegeszug des Prêt-à-porter. Was da auf Deutsch, wenig schmeichelhaft, Konfektion heißt – wenn nicht gleich: Kleidung von der Stange -, trägt noch immer den Zauber exquisiter Eleganz in sich und, ja, den Hauch von Künstlerschaft.

Italienische Kleider Mode im Romantik Stil + Outfit Tipps

Italienische Kleider Mode im Romantik Stil + Outfit Tipps | Italienische Mode Damen Kleider

Rose-Maria Gropp

Redakteurin im Feuilleton, verantwortlich für den „Kunstmarkt“.

Das Maxxi ist der geeignete Ort für ein solches Defilee. Die schwingende, ständig einen leichten Schwindel erregende Architektur des vor fünf Jahren auf einem ehemaligen Militärgelände im Norden Roms eröffneten Museumsbaus von Zaha Hadid bereitet den Grund, auf dem die Nostalgie der speziellen Art funktioniert – nicht weit entfernt vom „Palazzetto dello Sport“, den Pierluigi Nervi Ende der Fünfziger für die Olympischen Spiele 1960 entwarf. Für „Bellissima“ schlängelt sich ein Laufsteg, wie ein Loop, in der oberen Etage des Gebäudes. Gesichtslose weiße Puppen paradieren dort, die schönsten Erzeugnisse italienischer Schneiderkunst sind ihnen übergezogen – auch eine Form von Demokratisierung. Also muss die Phantasie mitflanieren, samt ein wenig Adoration. Denn die Puppen auf dem imaginären Catwalk sind aus leichter Untersicht zu betrachten. Dabei helfen Bildschirme in den Sockeln, die tolle Couture mit Leben zu erfüllen. Es werden Interviews mit Zeitzeugen der Mode gezeigt und Ausschnitte aus all den unvergessenen Filmen, die letztlich ihre Botschafter in alle Welt waren.

Kurzes Damen Spitzen Kleid Gr:14

Kurzes Damen Spitzen Kleid Gr:14 | Italienische Mode Damen Kleider

Das geht natürlich nicht ohne Federico Fellinis „La Dolce Vita“ von 1960, es flimmert jene Szene, in der Anita Ekberg, neben sich Marcello Mastroianni, beim Blick auf Rom von oben ihr priesterliches schwarzes Hütchen in die Tiefe entschwebt, ihr perlendes Lachen hinterher. Etwas weiter, oben auf dem Laufsteg, trägt dann eine Puppe einen schwarzen Gehrock mit roten Paspeln, dazu einen Kardinalshut und eine Kette mit Kreuz: Das Kostüm schneiderten 1955 die Sorelle Fontana in Rom der sündig-schönen Ava Gardner auf den Leib. Es waren die Königinnen der Society, die Celebrities und andere Damen, die sich für die Mode aus Italien begeisterten. Jacqueline Onassis – eigentlich so ganz parisienne – bekannte sich zu Valentino Garavani, der längst nur noch Valentino hieß, als er sie 1967 in ein mit Pailletten und Strass besticktes cremefarbenes Etwas hüllte. Audrey Hepburn und Liz Taylor ließen sich in Film und Wirklichkeit von der Alta Moda umgarnen.

Gern gesellte sich die Kunst zur Mode. Die klarformigen Gefäße eines Giorgio Morandi scheinen ihre Entsprechung im gradlinigen Fall der Tageskleider gefunden zu haben oder der informelle Gestus von Alberto Burri in den Stoffmustern. Mila Schön ließ sich von Lucio Fontana inspirieren: Wie er mit den Schnitten in den Leinwänden seiner berühmten „Concetti spaziali“ zeigt, dass ein Bild eben keine zweidimensionale Angelegenheit ist, so demonstrieren ihre Schöpfungen, dass ein Kleid den Körper seiner Trägerin meint. Paolo Scheggi, der im Alter von nur dreißig Jahren 1971 in Rom starb und als frühvollendeter Kunststar derzeit wiederkehrt, malte Anfang der Sechziger selbst direkt auf die Stoffe. Mit der Dämmerung der Pop-Art wurde die Liaison eher noch enger, entsprechend gut fühlt sich die Kunst im Maxxi, zwischen all den Gewändern.

Die – so lange übermächtige – Konkurrenz aus Paris befeuert die Inspiration der Italiener, auch bei den Accessoires. Dafür stehen in kleinen Vitrinen die kostspieligen und verspielten Schmuckstücke und die völlig sinnfrei mit Edelsteinen bestückten Etuis oder Puderdosen des Juweliers Bulgari. Auf einer Fotografie richtet Anita Ekberg vor einem güldenen Spiegelchen ihre wasserstoffblonde Turmfrisur oberhalb der Bulgari-Ohrclips: Luxus wird da fast körperlich spürbar als das, was er für sie bedeutet haben mag – etwas Unerwartetes, ein Zuviel auch. Realistischer sind die Schuhe – was Wunder, von Salvatore Ferragamo, dem Hohepriester des weiblichen Fußes. Welch zierliche Füße Marilyn Monroe gehabt haben muss, verrät ein für sie gefertigtes Modell.

Kleider - Mode aus Karlsruhe

Kleider – Mode aus Karlsruhe | Italienische Mode Damen Kleider

Mehr zum Thema

1/

Marni-Designerin Castiglioni : Eine Frau, ein Phänomen

Viarella  Italienische Damenmode online kaufen

Viarella Italienische Damenmode online kaufen | Italienische Mode Damen Kleider

Pariser Mode : Vier Frauen der Woche

Pariser Prêt-à-porter-Schauen : Auf der Suche nach Werktags-Glamour

Pariser Modewoche : Weniger ist doch nicht mehr

Alba Moda Kleid mit Chiffon-Lage  Alba Moda in 14  Festliche

Alba Moda Kleid mit Chiffon-Lage Alba Moda in 14 Festliche | Italienische Mode Damen Kleider

Immer wieder gingen die Fotografen mit ihren Mannequins in die Kulissen der Antike, oder sie wählten die noch kriegszerklüfteten Orte in den Stadtlandschaften Italiens, vor denen sich die schönen Frauen in ihren eleganten Kleidern wie Göttinnen ausnehmen konnten. Aber auch das „Foro Italico“ in Rom, Mussolinis monumentale Sportstätte, oder die eigenwillige Stahlbetonkonstruktion des Palazzetto dello Sport gaben die Hintergründe her. Nachgerade surreal präsentieren sich auf einem Foto von Ugo Mulas 1959 zehn Mannequins vor dem Ponte Vecchio in Florenz: Sie stehen, aufgereiht wie bonbonbunte Zuckerstangen, auf einer Fähre im Fluss, jede reckt ein Paddel in die Luft, zu ihren Füßen sitzen ratlos zwei junge Männer in himmelblauen Trainingsanzügen.

Der Mann war übrigens noch nicht in den Begehrenshorizont als Objekt der italienischen Mode eingetreten. Aber irgendjemand wird Marcello Mastroianni oder Gregory Peck in der Cinecittà schon angezogen haben für ihre Rollen. Mila Schön brachte 1971 ihre erste Männerkollektion heraus, seitdem geht es damit gut voran.

Italienischer Modus Damen Kleider – Italienische Mode Damen Kleider

italienische mode damen kleider 144d144e14a

italienische mode damen kleider 144d144e14a | Italienische Mode Damen Kleider

Kleid Damen mit großem Blumenprint weiss/beige Mode aus Italien

Kleid Damen mit großem Blumenprint weiss/beige Mode aus Italien | Italienische Mode Damen Kleider

Italienische Mode GS-Fashion Leinenkleid Damen Sommer mit Spitze am Rücken  Kleid ärmellos Knielang

Italienische Mode GS-Fashion Leinenkleid Damen Sommer mit Spitze am Rücken Kleid ärmellos Knielang | Italienische Mode Damen Kleider

Sommerkleider Damen Kleider Große Größen,Plus Size Frauen Sommer zurück  Lace ärmelloses Trägerkleid Strandkleid Damen Knielang Sommer Tunika Kleid

Sommerkleider Damen Kleider Große Größen,Plus Size Frauen Sommer zurück Lace ärmelloses Trägerkleid Strandkleid Damen Knielang Sommer Tunika Kleid | Italienische Mode Damen Kleider

Damen Italy Maxikleid creme Spitze langes Sommer Kleid goldene

Damen Italy Maxikleid creme Spitze langes Sommer Kleid goldene | Italienische Mode Damen Kleider

Viarella  Italienische Damenmode online kaufen

Viarella Italienische Damenmode online kaufen | Italienische Mode Damen Kleider

La Strada - Italienische Mode für Frauen entdecken

La Strada – Italienische Mode für Frauen entdecken | Italienische Mode Damen Kleider

Italienische Damenmode online bestellen meinkleidchen

Italienische Damenmode online bestellen meinkleidchen | Italienische Mode Damen Kleider

Soft floral printed wrap maxi dress (mit Bildern)  Kleider mode

Soft floral printed wrap maxi dress (mit Bildern) Kleider mode | Italienische Mode Damen Kleider

James Wayer